Veranstaltungen

21.10.2017 (Samstag)
16.10.2017 (Montag)

Buchvorstellung "Ein Leben mit Pferden"

Dr. Bernd Otto, der Gründer der Ompah, stellt sein neues Buch "Ein Leben mit Pferden" in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus vor.

Weiterlesen …

14.10.2017 (Samstag)
08.10.2017 (Sonntag)
21.09.2017 (Donnerstag)

Hengstparade Neustadt/ Dosse

16.09.2017 - 23.09.2017

Erstmalig sind die Trickreiter  der Ompahs auf der Hengstparade in Neustadt/ Dosse zu Gast ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse:

Pferdetheater

Das Pferdetheater ist eine spezielle Form der Unterhaltungskunst mit Pferden. Die Ursprünge gehen auf die Zeit am Ende des 19. Jahrhunderts zurück, als die Circusprogramme überwiegend mit Pferdedarbietungen gestaltet wurden. Diese Programme wurden damals von den Gebildeten und Begüterten als gleichwertig zu den Theatervorführungen angesehen.

Pferdepantomimen und Pferdeopern vereinten die unterschiedlichsten Leistungen der Pferde in Verbindung mit Schauspielern,Tänzern, Sängern, Musikern und natürlich Akrobaten in einem Programm. Ein Thema oder eine Episode aus der Historie, aber auch frei erfundene Geschichten, bildeten den Rahmen, der noch mit vielen Effekten des Theaters ausstaffiert wurde. Vor 30 Jahren begann eine Renaissance dieser speziellen Kunstform in PARIS (Zingaro) und bald wurden nicht nur in Europa wieder umfangreiche Pferdeprogramme auf diese Art kreiert. Im professionellen Bereich gibt es, ausgehend vom Publikumsgeschmack der heutigen Zeit, überwiegend Pferdemusicals. Leider sind diese Produktionen in Deutschland selten und darum ist diese Form der Unterhaltungskunst mit Pferden so wenig bekannt.

Das Pferdetheater der Ompahs entwickelte sich über einen langen Zeitraum, ausgehend von der Nutzung der Trainingsmanege seit 1990. Aus der Präsentation der Trainingsergebnisse zu verschiedenen Gelegenheiten entstand 1999 die erste Hallenshow. Durch die Umgestaltung des Innenraumes mit einem als Landschaft gestalteten Bühnenhintergrund und dem Einbau und der Veränderung technischer Elemente (Licht, Ton etc.) konnte die künstlerische Wirkung der Darbietungen erhöht werden. Zwischen 2001 und 2003 entwickelte sich ein zweistündiges Programm, in dem Alltags- und Ausnahmeereignisse aus dem faszinierenden Leben der Prärieindianer und deren enge Partnerschaftsbeziehung zum Pferd szenisch dargestellt wurden, ständig weiter. Mit einem speziellen Kinderprogramm 2005 und 2006 begannen wir einen Handlungsablauf zwischen die einzelnen Darbietungen zu bringen. Ab 2008 wurde in jedem Jahr eine neue Geschichte aus dem Leben der Prärieindianer dargestellt. Dabei wirkten neben den Hauptakteuren, den Pferden, andere Tiere wie Tauben, Kaninchen, Puten, reitende Ziegen und 2009 sogar ein Schwein mit. Mit dem mystischen Programm zu Halloween 2009 gab es den ersten „Kostümwechsel“ im Pferdetheater der Ompahs. Seitdem gibt es in jedem Jahr zwei neue, thematisch verschiedene Programme jeweils im Frühjahr und im Herbst. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen des Vereins können in diesen Programmen die Trainingsergebnisse mit den Pferden sowie ihre schauspielerischen, musikalischen und tänzerischen Fähigkeiten immer wieder unter Beweis stellen. Dafür werden Requisiten gebaut, Kostüme entworfen und genäht, Choreografien zusammengestellt und vieles mehr.

Alle Mitwirkenden, es sind nunmehr 3 Generationen, sind immer wieder stolz und glücklich, wenn sie einem zufriedenen Familienpublikum diese einzigartige Kunstform präsentieren können. Das Pferdetheater wird im Equidrom (Haus der Pferde) aufgeführt, welches sich auf unserem Trainingsgelände in Cottbus-Skadow, in der Skadower Gartenstraße befindet. Eine Anfahrtskizze finden Sie hier. Die nähere Umgebung wird ausgeschildert.Die Platzkapazität ist begrenzt. Die Plätze können telefonisch unter (0355) 87 31 76 oder per E-Mail reserviert werden. Die Karten sind dann bis 30 min. vor der Show an der Kasse erhältlich. Informationen zum Vorverkauf gibt es ebenfalls unter (0355) 87 31 76 oder per E-Mail an info@ompah.de.